Ost-Vest-Runde

Ost-Vest-Runde © H. Kather

ADFC Marl "Radtour vom 30.07.2022"

Eine 80 km lange, schwere Fahrradtour die "Ost-Vest-Runde"

Tourenleiterin: Heike Kather

Radtourenbericht von der Radtour die „Ost-Vest-Runde"

Die heutige Tour durch die zum Ostvest zählenden Orte beginnt bei kühlen Temperaturen und bewölktem Himmel. Noch sind Jacken angesagt. Wir beginnen unsere Tour diesmal über die Willy-Brandt-Allee mit dem miserablen Radweg und fahren am Loemühlenteich vorbei zur Bockholter Straße. An der Mollbeck überqueren wir die Halterner Straße auf der Brücke und radeln anschließend bei Sonnenschein und nun ohne Jacken über Wirtschaftswege zu unserem ersten Ziel, Oer-Erkenschwick.

Dort erreichen wir auch die Trasse „Alte Zechenbahn“ und folgen dieser bis zum Ende. Weiter geht es auf dem unteren Radweg um die Halde Ewald Fortsetzung herum. Die Halde hat insgesamt eine Höhe von 130 m. Direkt am Fuß befindet sich die ehemalige Zeche Ewald Fortsetzung, die Ende der 90er Jahre stillgelegt wurde. Das Zechengelände am Förderschacht ist nicht zugänglich, jedoch gibt es ein Bergbau- und Geschichtsmuseum unterhalb der Halde. Wir fahren noch ein Stück durch Oer-Erkenschwick und kommen anschließend nach Horneburg. Dieses ist ein Ortsteil von Datteln mit einem wunderschönen Schloss, einigen Fachwerkhäusern, einer 600 Jahre alten Geschichte und ca. 1600 Einwohnern. Weiter führt unser Weg noch ein Stück durch Horneburg und dann am Becklemer Busch vorbei und in Henrichenburg (Castrop-Rauxel) an den ersten der 4 Kanäle auf unserer Strecke, den Rhein-Herne-Kanal.

An diesem radeln wir entlang bis zum Waltroper Schleusenpark, wo wir dann auf den Dortmund-Ems-Kanal  treffen und dessen Verlauf folgen bis wir das eigentliche Stadtgebiet von Waltrop erreichen, welches zwischen zwei Kanälen liegt. Hier fahren wir zunächst zur wunderschönen ehemaligen Zeche Waltrop mit dem Gasthaus Lohnhalle und dem Kaufhaus Manufactum sowie einigen anderen Gewerbeeinheiten. Von dort können wir auf den Spurwerkturm und einen Teil der Halde Brockenscheidt schauen. Weiter geht es später durch den Moselbachpark  und ein Stück Fußgängerzone, in der Schieben angesagt ist, zur Kirche St. Peter und in die Historische Altstadt mit einigen hübschen Fachwerkhäusern. Nach dem Durchfahren einiger Wohnstraßen gelangen wir an den Datteln-Hamm-Kanal, den wir überqueren. Nun geht es weiter auf Wirtschaftswegen durch Dattelner Bauernschaften und auch über die im Bau befindliche B474n, die über die neu erbaute Kanalbrücke am Dattelner Meer führen wird.

Hiernach überqueren wir den Dortmund-Ems-Kanal auf der Dattelner Kanalbrücke und gelangen in den Kernbereich von Datteln. Zwischen Museumspark und Rathaus halten wir kurz, um dann wieder stadtauswärts zu radeln. Zwischen Feldern und Wiesen entlang erreichen wir den letzten Kanal, den Wesel-Datteln-Kanal. Dessen Verlauf folgen wir nun und kommen auch an der Schleuse Ahsen und dem Ort Ahsen, einem weiteren Ortsteil von Datteln vorbei. An der Ahsener Allee überqueren wir den Kanal und fahren auf der Haard-Seite weiter bis zu unserem Einkehrziel, dem Bistro der Marina Flaesheim.

Nachdem wir eine ganze Weile gemütlich gesessen, uns unterhalten und gespeist haben, wird es Zeit, uns auf die letzten Kilometer der Tour zu begeben. Wir fahren durch die Haard, auf teilweise sandigen und steinigen Wegen am Rand des Baggersees vorbei nach Flaesheim hinein und begeben uns dort zu der Kneippanlage des Sportvereins am Haardtrand. Da es inzwischen sehr warm geworden ist, nutzen wir noch einmal die Möglichkeit einer Abkühlung und Begutachtung des netten Kräutergartens. Danach geht es weiter zurück zum Wesel-Datteln-Kanal, an diesem entlang und anschließend vorbei am Bikertreff „Mutter Vogel“ und über Hüls zurück zum Citysee.

Alles ist gut verlaufen, wir haben viel Spaß gehabt und einen positiven, harmonischen Radtourentag.

Text & Fotos: Heike Kather

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

Maibökendag in Heiden

ADFC Marl "Radtour vom 23.04.2023

Eine 60 km lange, mittelschwere Fahrradtour zum "Maibökendag in Heiden"

Tourenleiter: Bernd Papenfuß

Oskar am Kanal

ADFC Marl "Radtour vom 14.06.2023

Eine 45 km lange, mittelschwere Fahrradtour zum "Oskar am Kanal"

Tourenleiterin: Heike Kather

Alte Ziegelei

ADFC Marl "Radtour vom 21.06.2023

Eine 65 km lange, schwere Fahrradtour "Alte Ziegelei"

Tourenleiter: Bernd Papenfuß

Artesische Quelle

ADFC Marl "Radtour vom 24.07.2022"

Eine 85 km lange, sportliche Fahrradtour zur "Artesischen Quelle"

Tourenleiter: Bernd Papenfuß

Leo und die Störche.

ADFC Marl "Radtour vom 19.04.2022"

Eine 25 km lange, leichte Fahrradtour nach " Leo und die Störche"

Tourenleiterin: Heike Kather

Anradeln 2024

Tourenbericht vom 04.02.2024 Anradeln, Tourenleiterin Heike Kather

Leider beginnt die Radsaison für die Ortsgruppe Marl genauso wie die Saison 2023 geendet hat, mit Regenwetter.

Glasmuseum Lette

ADFC Marl "Radtour vom 22.05.2022"

Eine 85 km lange, sportliche Fahrradtour zum "Glasmuseum nach Lette"

Tourenleiter: Bernd Papenfuß

Parade Heimatverein zum Maibökendag

Tourenbericht vom 21.04.2024 "Maibökendag"

Eine 60 km lange, mittelschwere Radtour zum „Maibökendag“

Tourenleiterin: Heike Kather

Zechengelände in Recklinghausen

Tourenbericht vom 24.02.2024 zu „Klärchen und Café Corner“

Eine 40 km lange, einfache Radtour zu „Klärchen und Café Corner“, Tourenleiterin: Heike Kather

https://marl.adfc.de/artikel/adfc-marl-radtour-vom-30072022

Bleiben Sie in Kontakt