Krudenburg

Krudenburg © H. Kather & B. Papenfuß

ADFC Marl "Radtour vom 26.11.2022"

Eine 60 km lange, mittelschwere Fahrradtour nach "Krudenburg"

Tourenleiter: Bernd Papenfuß

Radtourenbericht von der Radtour nach „Krudenburg"

Da in Krudenburg der Eigentümer des Alten Fährhaus wegen Differenzen mit der Kreisverwaltung mit seinem geplanten Umbau nicht weiter machen kann, war es nicht ganz sicher, dass der romantische Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mal wieder stattfinden kann.

Der Heimatverein hat aber dennoch alle Hebel in Bewegung gesetzt und den Weihnachtsmarkt organisiert. Daher starten wir bei etwas ungewisser Wetterlage früh nachmittags Richtung  Westen. Wir radeln bis kurz vor Hervest-Dorsten und überqueren dort den Kanal, um dann zwischen Lippe und Kanal weiter zu fahren.

In Dorsten-Holsterhausen fahren wir über die Lippe und kommen auf den Rad- und Wanderweg auf der früheren Eisenbahntrasse Haltern-Wesel-Venlo. Auf dieser radeln wir gemütlich entlang. Kurz vor Damm müssen wir wegen einer Baustelle für ein kurzes Stück auf den Radweg an der Weseler Straße ausweichen. Danach geht es weiter bis nach Drevenack. Durch den nordöstlichen Randbezirk von Drevenack gelangen wir dann zügig in das kleine Lippe-Treideldorf Krudenburg.

Wie erwartet, ist es bereits recht voll mit Besuchern aus der gesamten Umgebung und auch aus dem Ruhrgebiet. Für die Räder gibt es noch genug Platz, da die meisten Besucher mit Autos anreisen. Der Markt ist leider wesentlich kleiner als sonst, zum einen wegen der Baustellen-Absperrung am Fährhaus. Zum anderen durften in diesem Jahr im Bereich um die Krudenburg von der Eigentümerin aus keine Stände aufgebaut werden. Dennoch ist die Stimmung gut und es gibt ausreichend Verpflegungsmöglichkeiten und auch andere Verkaufsstände bzw. Verkaufsfenster.

Um 18 Uhr treffen wir uns wieder zur Abfahrt. Alle vorbereiteten Beleuchtungen wie Lichterketten, Stirnlampen, Schneemänner und Blinkis werden zusätzlich zur Radbeleuchtung für den dunklen Heimweg in Gang gesetzt.

Gut gelaunt machen wir uns auf den Rückweg zum Kanal. An diesem radeln wir entlang. Es ist wegen der Bewölkung sehr dunkel außerhalb unserer eigenen Beleuchtung. Auch sind nur wenige Schiffe unterwegs. Anne Bänke legen wir eine kurze Pause ein und radeln dann weiter bis Dorsten und von dort dann zurück nach Marl.

Eine gelungene Tour mit guter Stimmung, ohne Regen oder andere Zwischenfälle liegt hinter uns.

Text: Heike Kather

Fotos: H. Kather & B. Papenfuß

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

 Schild Hof Hagedorn

ADFC Marl "Radtour vom 09.10.2021"

Eine 50 km lange, schwere Tagestour "Ins Hofcafe Hagedorn"

Tourenleiterin: Heike Kather

Damm und Bricht

ADFC Marl "Radtour vom 02.12.2022"

Eine 70 km lange, schwere Fahrradtour nach "Damm und Bricht"

Tourenleiter: Bernd Papenfuß

Maschinenhalle Zweckel

ADFC Marl "Radtour vom 12.03.2023

Eine 50 km lange, mittelschwere Fahrradtour zur "Maschinenhalle Zweckel"

Tourenleiterin: Heike Kather

Lipper Höhe und Hervester Bruch

ADFC Marl "Radtour vom 04.05.2023

Eine 45 km lange, mittelschwere Fahrradtour zur "Lipper-Höhe, Hervester Bruch und mehr"

Tourenleiter: Bernd Papenfuß

Karthaus

ADFC Marl "Radtour vom 25.06.2022"

Eine 75 km lange, schwere Fahrradtour nach "Karthaus"

Tourenleiter: Bernd Papenfuß

Fliegerberg Borken

ADFC Marl "Radtour vom 30.06.2023

Eine 70 km lange, schwere Fahrradtour zum "Fliegerberg Borken"

Tourenleiterin: Heike Kather

Bahntrassenradeln

ADFC Marl "Radtour vom 15.03.2023

Eine 65 km lange, schwere Fahrradtour "Bahntrassenradeln"

Tourenleiter: Bernd Papenfuß

Bild 1

ADFC Marl "Radtour vom 17.08.2022"

Eine 20 km lange, leichte Fahrradtour "Kurze Feierabendtour in die Ried"

Tourenleitung: Horst Sablotny & Ulrike Myller

0 Zeche Ewald

ADFC Marl "Radtour vom 05.02.2022

Eine 35 km lange, leichte Fahrradtour "zur ehem. Zeche Ewald"

Tourenleiterin: Heike Kather

https://marl.adfc.de/artikel/adfc-marl-radtour-vom-26112022

Bleiben Sie in Kontakt