Slinky Springs to Fame

Slinky Springs to Fame © H. Kather & B. Papenfuß

ADFC Marl "Radtour vom 13.05.2022"

Eine 75 km lange, schwere Fahrradtour zur "Slinky Springs to Fame"

Tourenleiter: Heike Kather

Radtourenbericht von der Radtour zur „Slinky Springs to Fame"

Ohne Jacke geht es noch nicht, und es ist windig, aber trocken.

Heute wollen wir nach Oberhausen radeln und auf der Slinky Springs to Fame (auch Rehberger Brücke genannt) den Rhein-Herne-Kanal überqueren.

Vor dem Start gibt es ein kleines Spielchen mit dem Spielzeug „Slinky“ (bedeutet geschmeidig), welches den Frankfurter Künstler Tobias Rehberger inspiriert hat, die außergewöhnliche Brücke zu entwerfen. Slinky wurde bereits 1945 von dem Ingenieur Richard James, welcher Federn für die Schifffahrt entwickelte, fast zufällig erfunden, als er eine der Federn umstieß. Seit 2011 führt Slinky Springs to Fame über den Rhein-Herne-Kanal rüber zur Emscherinsel. Die Brücke ähnelt einem über das Wasser geworfenen Seil: leicht, wild und unregelmäßig. Die schwingende Spiralbrücke – daher auch der von der laufenden Feder "Slinky" inspirierte Name – umfasst 496 Aluminiumbögen. Zur Überwindung des 50 Meter breiten Kanals ranken sich in einer Höhe von zehn Metern an beiden Seiten lange Rampen in Kehren und Schleifen ohne Treppen in die Höhe und lassen das Bauwerk zu einer Länge von 406 Meter anwachsen.

An Polsum, Hassel (Wasserburg Lüttinghof) und Scholven vorbei radeln wir nach Gladbeck Zweckel. Dort am Rand vorbei und durch Schultendorf. Ab dann können wir Grünzügen und Uferwegen folgen, zunächst am Haarbach, später dem Kirchschemmbach folgend. So gelangen wir, vorbei an den Halden Ellinghorst und Rheinbaben nach Bottrop Eigen. Wir radeln durch den Stadtgarten und später den Revierpark Vonderort und kommen dann in den Olgapark. Hier pausieren wir kurz an der Aussichtsplattform, welche einige Mitradler mutig besteigen. Nun müssen wir ein Stück an der Straße entlang radeln und überqueren entlang des Autobahnzubringers die A42 und die Emscher. Vor dem Kanal fahren wir dann hinunter und sehen die interessante Brücke bereits vor uns.

Vor der Brücke bekommen wir von einem der Teilnehmer, welcher bei der Eröffnung mit dem Künstler dabei war, noch sehr interessante Details erklärt. Anschließend schieben wir die Räder über die federnde Brücke mit dem weichen Belag.

Da niemand in die Ausstellung im kleinen Schloss gehen möchte, pausieren wir ein wenig an dem Imbiss und stärken uns, auch wenn wegen des Personalmangels die Wartezeit etwas länger ist.

Der Rückweg führt uns vorbei am Centro, dem „Zauberlehrling“, Haus Ripshorst und der Burg Vondern. Dann queren wir die A42 und die Emscher und folgen dem Rhein-Herne-Kanal bis zum Berne-Park. Ab dort radeln wir ein Stück den Emscher-Weg entlang. Danach fahren wir durch Batenbrock, Boy und Gladbeck nach Buer-Nord. Anschließend geht es um Hassel herum und durch Bertlich und den Telgenbusch zurück nach Marl.

Zwar gab es leider unterwegs keinen Kuchen, aber dafür viel zu sehen, Informationen und nette Gespräche.

Text: Heike Kather

Bilder: Heike Kather & Bernd Papenfuß

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

Rund um den See

ADFC Marl "Radtour vom 12.04.2022

Eine 45 km lange, mittelschwere Fahrradtour zum "Halterner Stausee"

Tourenleiter: Bernd Papenfuß

Wildpark Dülmen

ADFC Marl "Radtour vom 27.03.2022"

Eine 65 km lange, schwere Fahrradtour zum "Wildpark Dülmen"

Tourenleiter: Bernd Papenfuß

Napoleonsweg

ADFC Marl "Radtour vom 26.02.2022

Eine 50 km lange, mittelschwere Fahrradtour "Napoleonsweg"

Tourenleiter: Bernd Papenfuß

Angelparadies Schoel.

ADFC Marl "Radtour vom 03.04.2022"

Eine 55 km lange, mittelschwere Fahrradtour zum "Angelparadies Schoel"

Tourenleiterin: Heike Kather

Manufactum Zeche Waltrop

ADFC Marl "Radtour vom 18.11.2023

Eine 75 km lange, schwere Fahrradtour zum "Manufactum Zeche Waltrop"

Tourenleiterin: Heike Kather

Drachenfest in Lünen

ADFC Marl "Radtour vom 08.10.2023

Eine 80 km lange, schwere Fahrradtour zum "Drachenfest in Lünen"

Tourenleiterin: Heike Kather

Orthöfer und Hervester Brücke über den Wesel-Datteln-Kanal

ADFC Marl "Radtour vom 10.11.2022"

Eine 25 km lange, leichte Feierabendtour "Immer am Kanal entlang"

Tourenleitung: Horst Sablotny

Colani-Ei

ADFC Marl "Radtour vom 06.06.2022"

Eine 80 km lange, schwere Fahrradtour zum "Colani-Ei"

Tourenleiter: Bernd Papenfuß

Muttertagsrunde nach Norden

ADFC Marl "Radtour vom 08.05.2022"

Eine 45 km lange, mittelschwere Fahrradtour " Muttertagsrunde nach Norden"

Tourenleiterin: Heike Kather

https://marl.adfc.de/artikel/adfc-marl-radtour-vom-13052022

Bleiben Sie in Kontakt